Die Gründungsversammlung

Am 26. 01. 1976 wurde von Theo Lomb, Winfried Müller, Albert Brähler, Karl Götz und Wolfgang Krönung eine Versammlung einberufen, bei der alle interessierten Fastnachter eingeladen waren. Josef Brähler, Bernhard Ruppel, Hermann Hütsch und andere waren sofort bereit in diesem Verein mitzuwirken. Der Geschicklichkeit von Theo Lomb war es zu verdanken, dass an diesem Abend die Herrengymnastik nach dem Training im „Stiftskämmerer“ einen Schoppen trank und angesprochen werden konnten, Mitglied zu werden. Fast alle waren sofort bereit, in diesem neuen Verein mitzuwirken. 1. Vorsitzender wurde Theo Lomb, 2. Vorsitzender Manfred Risse, Schriftführer Karl Götz, Schatzmeister Franz Wilhelm, Sitzungspräsidenten wurden Herbert Fladung und Winfried Müller. Zum ersten Stiftskämmerer wurde Josef Brähler auserkoren. Georg Riedl erklärte sich bereit, eine Uniform nach dem Bild von Rembrandt „Die Nachtwache“ zu schneidern. Frau Wilms wurde beauftragt, Gamaschen aus Kunstleder zu nähen, da Originalstiefel zu teuer waren. Heinrich Diehl, der an diesem Abend als Prinzenfahrer von dem Fuldaer Prinzen Willi von der Schaumburg hochmotiviert war, sammelt mit einem Hut den finanziellen Grundstock von 32,-- DM unter den Gründungsmitgliedern. Schon Tage später marschierte der neue Elferrat bei der Fremdensitzung der Feuerwehr ein und stellte einen Großteil der Programmpunkte, wenn auch die Hüte aus Pappe und die Uniform aus einem Brautanzug bestand, so war es doch „himmelschöö“. Jedoch kurze Zeit danach wurde der KCV als Randstand der Fuldaer Fastnacht nach Würzburg eingeladen. Josef Brähler als kommissarischer Stiftskämmerer, Theo Lomb und Winfried Müller in Brautanzug als kommissarische Adjutanten fühlten sich in ihrer Rolle sehr wohl. Nach reichlichem Frankweingenuss wurden die Orden mit den Würzburger Elferräten ausgetauscht. Statt der nicht vorhandenen Orden wurde ein schmiedeeiserner Schlüssel überreicht, der bei den Elferräten besonders begehrt war. Es war die Trophäe des Abends, und wir Kämmerzeller waren natürlich hochmotiviert für die nächste Kampagne, die im nächsten Jahr losging.

..

zurück